Audrina Patridge Wants YOU to Rat Out Her Robbers

6 Comments

Between Twitter, MySpace, YouTube (s GOOG), and personal sites, celebrities write their own tabloids these days. And that’s especially true for the women of MTV’s The Hills (s VIA), who are famous solely for allowing their posh lives to be filmed.

So after Hills star Audrina Patridge’s home was robbed this weekend while she was out watching the Oscars, she posted footage from her surveillance cameras online, hoping to put her audience to work. Patridge’s blog is run by Los Angeles-based startup Buzznet, which ran the footage (embedded above, replete with Audrina branding) on its Celebuzz site earlier this morning.

Of course, if you watch the footage, you might notice that the thieves appear to be well-dressed twenty-somethings…is it a stunt to keep the show’s fans buzzing in the off-season? A representative from Buzznet assured NTV that the robbery is legit. But surely the criminals were driven by some inner desire to be on MTV.

6 Comments

cebit

CeBIT leidet unter der Krise – von raivo pommer
Eesti-raimo1@hot.ee

  • Die Zeichen der Krise sind allgegenwärtig. Auch die CeBIT in Hannover als größte Computermesse der Welt bleibt in diesem Jahr von der globalen Wirtschaftsflaute nicht verschont.

Bereits vor einigen Jahren hatte – auch bedingt durch den wachsenden Wettbewerb mit anderen großen Messen – ein langsamer Ausstellerschwund eingesetzt. In diesem Jahr spitzte sich die Lage allerdings dramatisch zu. Insgesamt wird die Zahl der Aussteller um 25 Prozent einbrechen, lauten die jüngsten Schätzungen der Deutschen Messe AG. Die Ausrichter hoffen nun, für die Branche ein Signal des Aufbruchs zu setzen und Wege aus der Krise aufzeigen zu können.

Angesichts der Weltwirtschaftskrise seien auch 4300 Aussteller immerhin ein noch Erfolg, heißt es aus Hannover. Das Gros der Aussteller, die der Messe in diesem Jahr fernbleiben, seien vor allem kleinere Hersteller aus Asien. Die wichtigsten großen Unternehmen würden aber wieder nach Hannover kommen. Allerdings bleiben der Messe in diesem Jahr tatsächlich auch Schwergewichte wie Samsung oder Toshiba fern. Zugleich wollen die CeBIT-Macher unter dem Stichwort “Webciety” (Kunstwort aus “Web” und “Society”) auch kleine und größere Unternehmen aus der Internet-Branche anlocken, die bislang nicht zu den traditionellen Ausstellern zählen.

“Die Hightech-Industrie steht im Vergleich zu vielen anderen Branchen noch recht gut da”, sagt Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des Branchenverbands BITKOM. Der Informationstechnologie- und Kommunikationsbranche komme bei der Bewältigung der Krise derzeit auch eine Schlüsselrolle zu. Viele kleine und große Unternehmen investieren gerade jetzt in neue IT- Systeme, um Kosten zu senken und in der angespannten Geschäftssituation weiter konkurrenzfähig zu bleiben.

raivo pommer

Hamlet-bin oder nein

von raivo pommer-raimo1@hot.ee-Eesti

So zwischen 40 und 60 Veranstaltungen absolviert Klaus Michael Groll im Jahr. Zuletzt informierte der Präsident des Deutschen Forums für Erbrecht die Menschen in Nordhorn, Bad Nenndorf und Stuttgart über die neue Erbschaftsteuer. “Die Säle sind nach wie vor proppenvoll”, berichtet Groll. Die Menschen wüssten zwar, dass nun neue Regeln bei der Erbschaftsteuer gelten. “Viele sind aber verunsichert und wollen wissen, was denn nun genau auf sie zukommt”, ergänzt der Düsseldorfer Erbrechtsanwalt Claus-Henrik Horn. Hier die Fragen, die den beiden Fachleuten am häufigsten gestellt werden:

Für welche Fälle gilt das neue Recht überhaupt?

Zunächst einmal für alle Erbfälle und Schenkungen nach dem 31.Dezember 2008. Beim Erben gilt stets der Todestag des Erblassers als Stichtag, bei Schenkungen ist es der Schenkungstag. Aber es gibt eine Ausnahme: Ist ein Erbfall zwischen dem 1. Januar 2007 und dem 31. Dezember 2008 eingetreten, haben die Erben ein Wahlrecht. Sie können entscheiden, ob für sie das neue oder das alte Recht gilt. “In bestimmten Fällen kann es sinnvoll sein, einen bereits abgeschlossenen Erbfall neu aufzurollen und dafür das neue Recht in Anspruch zu nehmen”, sagt Anwalt Groll.

Cyclocrossmechanic

Liz,

It wasn’t a robbery, it was a burglary (technically a burglary and theft). The two different words exist because they have two different meanings and are not interchangeable.

It’s one thing for an obvious twit like Audrina to not know the difference but less acceptable for a professional writer to make such an error.

BTW, robbery is the taking of property directly from a person (or in their immediate presence) through the use of force or fear. Burglary is generally defined as forcibly entering a building with the intent to commit a crime (not just theft). They are very different things. You can’t rob an empty building.

raivo pommer

USA Grosbank IN KRIZE

von Raivo Pommer -Eesti

Die bisher in der Finanzkrise stets profitable US-Großbank J.P. Morgan Chase streicht ihre Dividende drastisch zusammen. Die Quartalsausschüttung werde um fast 90 Prozent auf lediglich noch 0,05 Dollar je Aktie gekürzt, teilte der Konzern mit.

Der Bank blieben so pro Jahr fünf Milliarden Dollar (4 Mrd Euro) mehr in der Kasse. Im laufenden ersten Quartal sieht sich J.P. Morgan weiter in der Gewinnzone. Die Reserven etwa für faule Kredite hätten allerdings nochmals aufgestockt werden müssen, hieß es am Montagabend (Ortszeit) nach US-Börsenschluss in New York. Mit ihren Zahlen sieht sich die Bank derzeit im Rahmen der Analystenerwartungen. Experten gehen bisher von einem Ergebnis je Aktie von 0,35 Dollar aus im Vergleich zu noch 0,68 Dollar ein Jahr zuvor.

Comments are closed.